Bettina von Haxthausen

RechtsanwältinRechtsanwältin Bettina Freifrau von Haxthausen

Corona-Überbrückungshilfe II und steuerliche Erleichterungen Mieten und Vermieten in der Corona-Krise






"Corona-Schutzschirm"

Lockdown
Hilfen in der Corona-Krise


Weiter harter Lockdown bis mindestens 14. April 2021

Angesichts von Mutanten des Coronavirus und steigender Inzidenzzahlen hat die Bundesregierung eine Fortsetzung des harten Lockdowns bis mindestens 14. April 2021 verfügt. Das be­trifft direkt und zu­neh­mend här­ter fast al­le Le­bens­be­rei­che, den Ein­zel­han­del, den Kulturbereich, Freizeiteinrichtungen und Sportstätten. Familien, besonders Kinder, sowie junge Erwachsene sind besonders hart vom Lockdown betroffen. Unter diesen Umständen nimmt auch häusliche Gewalt, besonders gegen Frauen und Kinder, stark zu.

Viele Selbständige und Freibe­ruf­ler sind von den Anti-Co­ro­na-Maß­nah­men un­mit­tel­bar oder mit­tel­bar hart be­trof­fen. Die Fol­ge da­von sind Um­satz­ein­bu­ßen, die der Staat mit verschiedenen Hilfen ab­mil­dern will.